Elimination der Rohrbrücken - Giessen Vaduz

Das Gebiet südlich der Kirchstrasse und östlich des Vaduzer Giessens bis zur Landstrasse ist entwässerungs-technisch dem Teileinzugsgebiet VD5 zugeteilt. Es handelt sich im Wesentlichen um ein Teiltrennsystem. Die unverschmutzten Regenabwässer werden wo möglich versickert und teilweise in den Giessen abgeleitet. Die Schmutzwässer und die verschmutzten Regenabwässer werden mittels zwei Rohrbrücken in den auf der Westseite des Giessens liegenden Sammelkanal geführt und entlang des Giessens Richtung Norden abgeleitet. Die beiden Rohrbrücken stellen hydraulische Hindernisse dar, welche die Abflusskapazität des Gewässers einschränken. Daher werden die beiden oberirdischen Kanalisationsquerungen über den Vaduzer Giessen eliminiert und durch unterirdische Rohre ersetzt.

Die Ausführungen der verschiedenen Arbeiten dauern von März bis ca. Ende April 2021.