Strassen- und Werkleitungsbau Rofenbergstrasse Eschen

Erbrachte Leistungen: Bau-, Detailprojektierung und Bauleitung
Auftraggeber: Gemeinde Eschen
Bearbeitungszeit: 2009 - 2011
Kosten: CHF 2'200'000

Projektbeschrieb

Die Rofenbergstrasse hat gemäss Verkehrsrichtplan der Gemeinde Eschen die Funktion als sogenannte Sammelstrasse. Sie verbindet die Strassen Hunsrücken/Grasgarten mit der Strasse Schönbühl. Aufgrund des altersbedingten,schlechten Zustands von Strasse und Werkleitungen, sowie des fehlenden Trottoirs, wurde die Strasse umfassend saniert.

Eine Vielzahl von Varianten bezüglich Strassen- und Trottoirbreite wurden, auf Wunsch der Planungs- und Baukommission sowie des Gemeinderates bearbeitet und diskutiert, ehe sich die nun realisierte Variante durchsetzte.

Die Strassenbreite beträgt durchwegs 4,50 m, mit anschliessendem Trottoir von 1,50 m Breite, wobei sich das Trottoir optisch durch eine helle Verbundsteinplästerung vom Strassenbereich abhebt. Aufgrund der Vorgabe, für den Strassenausbau so wenig wie möglich Landerwerb tätigen zu müssen, war dies die maximal mögliche einheitliche Breite. Auf Bepflanzungsmassnahmen wurde, aufgrund der beengten Verhältnisse bewusst verzichtet.

Zusätzlich zur Ausbaulänge der Rofenbergstrasse von 350 m Länge wurde auch die abzweigende Stichstrasse Mangabündt mit 50 m Länge, in gleicher Breite, jedoch ohne Trottoir erstellt.

Im Zusammenhang mit der Strassensanierung wurden auch sämtliche im Strassenbereich liegende Werkleitungen sowie auch die Strassenbeleuchtung erneuert.

Impressionen