Dröschistrasse Triesen

Erbrachte Leistungen: Vor-, Bau-, Detailprojektierung und Bauleitung
Auftraggeber: Gemeinde Triesen, Land Liechtenstein, diverse Fremdwerke
Bearbeitungszeit: 2005 - 2008
Kosten: CHF 4‘200‘000.-

Projektbeschrieb

Die Dröschistrasse in Triesen ist im Bereich Sonnenkreisel bis Binnenkanal umfassend erneuert worden. 

Es mussten unter anderem folgende Werkleitungen verlegt werden: Kanalisation DN 300 mm, Abwasser-Entlastungsleitung DN 1‘200 mm, Sanierung Spezialprofil Dorfbach, Wasserleitung DN 250 mm, Gasleitung DN 160 mm, Fernwärmeleitungen sowie diverse Strom- Fernmelde- und Steuerkabel.

Im gleichen Zuge wurde die bestehende Strasse, welche sich in einem schlechten Zustand befindet umfassend saniert. Ebenfalls wurde die bestehende Brücke über den Binnenkanal, welche den heutigen Anforderungen betreffend Strassenbreite und Hochwassersicherheit nicht mehr genügt durch einen Neubau ersetzt.

Da die Dröschistrasse einer der wichtigsten Zentrumstrassen in Triesen ist, wurde erhöhte Anforderungen an die Gestaltung und die Bauabwicklung erfüllt.

Die zweispurige Sammelstrasse hat eine Breite von 7.00m. In der Mitte der Strasse wird ein überfahrbarer Mittelstreifen von 1.00m Breite eingebaut. Dieser Streifen hat eine andere Materialisierung als die eigentliche Fahrbahn. Der Mittelstreifen dient der optischen Fahrbahnverengung und erzeugt durch die optisch kleinern Fahrspuren von 3.00m eine weniger hohe Geschwindigkeit der motorisierten Fahrzeuge.

Auf der Nordseite der Dröschistrasse wird ein kombinierter Rad- und Gehweg mit einer Breite von 3.00m angeordnet. Auf der Südseite wird bis zum Einlenker des Kanalweges ein Grünstreifen mit einer Breite von 1.20m und eine Rad- Gehweg mit einer Breite von 2.00m angefügt.

Impressionen