Sportanlage Blumenau Triesen

Erbrachte Leistungen: Vorprojekt, Bau- und Detailprojekt, Bauleitung
Auftraggeber: 
Gemeinde Triesen
Bearbeitungszeit: 2007 - 2008
Kosten: CHF 1‘350‘000

Projektbeschrieb

Der im Auftrag enthaltene Projektperimeter umfasste ein neues Naturrasenspielfeld 100x64 m mit Sitzstufenanlage, Flutlichtanlage, Einfriedungen, automatische Beregnungsanlagen für den neuen wie auch für den bestehenden Platz, die Verlegung des bestehenden Skaterplatzes, sowie den Neubau eines Kleinspielfeldes. Alle Anlagen wurden auf der Basis des Sportstättenkonzeptes erstellt.

Es war eine planerische Herausforderung, den optimalen Aufbau der Sportflächen aufgrund von diversen Untersuchungsergebnissen festzulegen. Der Flurabstand darf bei sehr hohem Grundwasserstand 0.6 m nicht unterschreiten. Nach dem Abtrag der anstehenden Ober- und Unterschicht wurde die Zwischenschicht (Sorbtionsschicht) eingebracht. Die darüber liegende Rasentragschicht weist eine Stärke von 12 cm auf. Die Platzentwässerung erfolgt über mehrheitlich rohrlose Drainschlitze, welche mit Splitt verfüllt sind. Die Beregnungsanlage ist mit Voll- und Teilkreisregnern ausgerüstet und wird automatisch betrieben. Der Damm auf der Ostseite des Sportfeldes wurde mit überschüssigem Ober- und Unterboden aus dem Massenausgleich geschüttet.

Impressionen