Sanierung alte Deponie Tentschagraba

Erbrachte Leistungen: Projektierung der Infrastrukturanlagen und Ausschreibung der gesamten Bau- und Entsorgungsarbeiten inkl. Bauleitung und Mandat für die Baustellenkoordination.
Auftraggeber: Gemeinde Eschen
Bearbeitungszeit: 2009 - 2012
Kosten: CHF 10'000'000

Projektbeschrieb

Die alte Deponie Tentschagraba aus den Siebzigerjahren, mit einem Deponievolumen von ca. 110'000 m3 Festmass muss saniert, sprich das gesamte Volumen ausgehoben, sortiert und das belastete Material triagiert und entsprechend der Belastung entsorgt werden. Zu diesem Zwecke musste ein befestigter Triageplatz von 50 x 50 m Grundrissfläche, mit Entwässerung über ein Abwasser-Sammelbecken erstellt werden.

Während unverschmutztes bzw. leicht belastetes (inertes) Material vor Ort wieder eingebaut bzw. landesintern in Inertstoffdeponien deponiert wurde belastetes bzw. stark belastetes Material und Sonderabfall in dementsprechende Anlagen in der Schweiz entsorgt.

Aufgrund der bis dato ausgeführten Arbeiten (rund zwei Drittel) lassen sich gesamthaft die nachfolgend aufgeführten Kenndaten erwarten.

Kenndaten

Gesamt-Deponievolumen fest: ca. 110'000 m³
Davon:
Unverschmutztes Material: ca. 42'000 m³
Inertstoff-Material: ca. 45'000 m³
Reaktor- / Reststoff Material: ca. 8'000 m³
> Reaktor- / Reststoff Material: ca. 15'000 m³

Impressionen